Mail@Kanzlei-Hauke.de

Gebühren

Bei der Vergütung muss  auch unsere Kanzlei das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) zugrunde legen. Die dort aufgelisteten Gebühren orientieren sich am Streitwert der Auseinandersetzung. Für gerichtliche Verfahren werden im Vergütungsgesetz Mindestsätze vorgeschrieben.

Ansonsten kann die Vergütung frei verhandelt werden. In manchen Fällen kann es für beide Parteien von Vorteil sein, die Vergütung als Zeithonorar zu vereinbaren. Der auf Ihren Fall bezogene und mit Ihnen abgestimmte Stundensatz richtet sich nach Rechtsgebiet, Umfang und Schwierigkeit der Tätigkeit. Gegebenenfalls kann auch ein Pauschalhonorar abgesprochen werden.

Neben der Vergütung werden die entstehenden Auslagen und die gesetzliche Mehrwertsteuer berechnet.

Tritt Ihre Rechtsschutzversicherung ein, werden deren Leistungen auf die Vergütung angerechnet.